Herz Jesu Kapelle

Die Herz Jesu Kapelle gehörte ursprünglich zur Ordensgemeinschaft der Jesuiten, die 1921 das Grundstück erwarben. Die Altarverglasung ist kunsthistorisch einzigartig in Norddeutschland. Der langgezogene und schmale Baukörper wies eine schlechte Raumakustik auf. Im Rahmen der Sanierung wurden Wandnischen mit schallabsorbierenden Wandverkleidungen geschlossen. Für eine zeitgemäße Liturgie wurde der Altar in das Kirchenschiff verlegt und die Kapelle erhielt eine flexible Bestuhlung.

Auch die Marienkapelle als meditativer Ort der Anbetung wurde neu gestaltet. Aufgabe war es, die kunsthistorischen Besonderheiten der Kapelle zu erhalten und herauszuarbeiten und dabei einen modernen Sakralraum zu schaffen.

Auftraggeber:
Bistum Hildesheim

Domhof 18 - 21

31134 Hildesheim


Leistungsphasen: 1-9 HOAI
Planungszeit: 2013
Kapellenfläche: ca. 250 m²