Brücke Dömitz

Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie zur touristischen Erschließung der Elbe im Bereich von Lüchow-Dannenberg wurde ein Nachnutzungskonzept für den ehemaligen Brückenkopfes der Eisenbahnbrücke über die Elbe nach Dömitz erarbeitet. Der kulturpolitisch bedeutsame Ort an der ehemaligen innerdeutschen Grenze sollte in die Entwicklung der Region mit eingebunden werden.

Der wehrartige Brückenkopf sollte als Ausflugsgastronomie am Elbe- Radweg umgebaut werden. Der letzte Brückenpfeiler am Elbufer sollte als Aussichtsplattform und Ausstellungsraum zur Deutsch-Deutschen Geschichte genutzt werden.

Als zusätzliche Option war ein Seminarhotel vorgesehen.

Auftraggeber:
in Zusammenarbeit mit

BTE Tourismusmanagement
Stiftstr. 12
30159 Hannover

Bearbeitung: 2006
Umbaufläche: ca. 300 m²